Kontakt
Werner Milke GmbH
Enzer Straße 140
31655 Stadthagen
Homepage:www.werner-milke.de
Telefon:05721 74310
Fax:05721 73374

Black Beauties von Bette
Schwarz-Weiß-Kontraste fürs Bad

Weiß steht für Reinheit, Unschuld, Transparenz – und ist die Basis-Farbe im Bad. Zwar hat die Palette der Marktangebote weit mehr zu bieten – doch genutzt wird die Bandbreite selten. Holz- oder Grautöne waren lange Zeit die einzigen Alternativen zum cleanen Weiß. Mit seinen „Black Beauties“ setzt Bette einen klaren Gegenpol bei Wanne, Dusche und Waschtisch. Und für alle, die den Schwarz-Weiß-Kontrast lieben, gibt es darüber hinaus sogar Black-and-White Modelle.

Black is beautiful  - mit Bette
Black is beautiful  - mit Bette
Black is beautiful  - mit Bette
Black is beautiful  - mit Bette

Wannenbefüllung auf Knopfdruck

Wer einen Streifzug durch die Bette Manufaktur in Delbrück unternimmt, der wird hier vor allem rein weiße Badewannen, Duschwannen und Waschtische sehen. Am Ende des teilweise hoch technisierten und teilweise persönlich-handwerklichen Produktions-prozesses – zwischen Formgebung, Maßschneiderei, Emaillierung und Brand – stehen mehrheitlich weiße Badobjekte aus Stahl/Email. Bei Bette werden bei den Wannen rund 90 Prozent klassisch in Weiß gefertigt, bei den Duschflächen sind es 30 Prozent.

Weiße Wände? Weiße Möbel? Schwarze Aufbauten? „Das Farbkonzept macht’s! Nicht nur das Design an sich wird vielfältiger, sondern auch die Möglichkeiten der Farbe werden mehr und mehr genutzt. Hier gibt die bodenebene Duschfläche einen Trend vor“, erklärt Sven Rensinghoff, Marketingleiter von Bette. „Schwarz ist klassisch schlicht – man macht nichts falsch. Schwarz ist in diesem Sinn ein naher Verwandter von Weiß. “ Zwar sei Schwarz nach wie vor eine eher unkonventionelle Farbauswahl – erst recht im Badezimmer. Doch die Stahl/Email-Objekte mit ihren klaren Linien und den gleichmäßigen Formen entspannen das Auge und verschaffen Ruhe im hektischen Alltag. Das Schwarz in der privaten Wellness-Oase schafft Kontraste und gibt dem Auge Halt – und dem Bad die individuelle Note.

Black is beautiful  - mit Bette

Ausdrucksstark und unergründlich

Schwarz ist ein Klassiker und kommt nicht aus der Mode: Schwarz steht für das Unergründliche, Geheimnis- und Würdevolle. Badobjekte in dieser Farbe repräsentieren zugleich etwas Erhabenes, geben Halt und stehen für Stärke. Rensinghoff: „Hier findet eine ungewöhnliche Konzentration statt. Wer auf Effekte voller Intensität setzt, wird in unseren schwarzen Stahl/Email-Kollektion die idealen Lösungen finden.“

Ein Bad, das nicht jeder hat: Der Waschtisch BetteAqua bietet klare, geradlinige Formen, in Schwarz kommt seine großzügigen Beckenform besonders zur Geltung. Ausdrucksstark sind auch die bodenebenen Duschflächen von Bette in Schwarz – sie optimieren den nahtlosen, starken Übergang zwischen Duschezone und Bodenfliesen in passender Farbwahl. Die architektonische Grundidee der Duschfläche wird besonders betont. Und eine schwarze Wanne wieBetteStarlet Oval fügt sich gelassen und stilvoll in jedes Badambiente ein.

Black is beautiful  - mit Bette

Schwarz. Pur. Ohne Kompromisse. „Unsere schwarzen Badobjekte sind sicherlich keine ganz so alltägliche Design-Komposition. Wer aber auf glamouröse Elemente wert legt, kann auf die Bette-Meisterstücke zurückgreifen. Und wer die Wirkung eines Monolithen möchte, ordert bei uns eine freistehende Badewanne in Schwarz-Weiß.“ Das von Bette ausschließlich verwendete Material Stahl/Email verleiht zusätzliche Eleganz und den einzigartigen Glanz. Ausgangspunkt ist die Form aus titanveredeltem Stahl. Diese wird mit der Email-Oberfläche BetteGlasur – bestehend aus den natürlichen Rohstoffen Wasser, Glas, Quarz, Borax und Soda – veredelt. Auf diese Weise entstehen Badprodukte mit einer besonderen Pflegeleichtigkeit, Wärmeleitfähigkeit und Hygiene. Mit der hautfreundlichen Oberfläche, der angenehmen Haptik und der langlebigen Schönheit punkten die Stahl/Email-Produkte zusätzlich.

Black is beautiful  - mit Bette

Plädoyer für mehr Farbe im Bad

„Weiß ist auch eine Art Schwarz.“ Diese Aussage prägte schon der berühmte österreichisch-britische Philosoph Ludwig Wittgenstein. Ist Schwarz also das neue Weiß im Sanitärbereich? „Wohl kaum. Dennoch plädieren wir für etwas mehr Mut zur Farbe in deutschen Badezimmern“, betont Rensinghoff. Erstaunliche Ergebnisse bei der Badgestaltung sind mit Hilfe eines durchdachten Konzept und einer guten Planung möglich: Die Badobjekte sollten nicht übermächtig wirken und den Raum nicht erdrücken. Eine clevere Kombination mit weiteren Farbakzenten und eine gute Beleuchtung sollten bei der Gesamtgestaltung berücksichtigt werden – in dem Bewusstsein, dass hier ein extravagantes Ambiente entwickelt werden kann.

Ideenreichtum ist gefragt – dabei ist Schwarz-Weiß im Bad ein aktueller Top-Trend. Die starken flächigen Kontraste wirken extravagant. Edles kühles Weiß und elegantes unnahbares Schwarz zeigen sich als perfektes Duo. Meisterhaft kombiniert wird diese Mischung aus Hell und Dunkel bei BetteBicolour: Die freistehenden Badewanne kombiniert das Beste beider Farben. Außen wahlweise matt oder glänzend schwarz und innen weiß – und dabei dennoch aus einem Stück gefertigt. Mit einer zwar sichtbaren aber nicht fühlbaren Naht als Schnittstelle zwischen dem Kontrast.

Bei Schwarz und Weiß ist übrigens noch lange nicht Schluss: Bette bietet Badewannen, Duschflächen und Waschtische nicht nur in mehr als 600 Formen sondern auch mehr als 1000 Farben an.

Black is beautiful  - mit Bette
Black is beautiful  - mit Bette

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG